Zensur

Zensur
pažymys statusas T sritis švietimas apibrėžtis Moksleivių pažangumo kokybės vertinimo išraiška skaitmeniu. Vertinama pagal rangų arba taškų (intervalų) skalę. Iki 1993 m. Lietuvos mokyklose naudota penkių balų (rangų) vertinimo skalė (1 – labai blogai, 2 – blogai, 3 – patenkinamai, 4 – gerai, 5 – labai gerai). Penkiabalės skalės naudotos Lenkijoje, Vengrijoje ir kt. Vokietijoje, Čekijoje ir Slovakijoje penkių balų skaitmenys turi atvirkštinę reikšmę: 1 – labai gerai, 5 – labai blogai. Bulgarijoje priimta 6 balų, Rumunijoje – 10 balų, Italijoje 20 – balų sistema. Šalyse, kur pažangumas matuojamas standartizuotais didaktiniais testais, naudojamos taškų (intervalų) skalės: 100, 150 taškų (balų) aukščiausias įvertinimas. Tyrimais nustatyta, kad pažangumo pažymiai, nustatomi net tiksliomis taškų skalėmis, ne visada sutampa su intelekto išsivystymo rodikliais. Todėl pažymiai daugmaž atspindi žinių, mokėjimo ir įgūdžių kokybę, bet ne intelekto lygį. Nuo 1993 m. Lietuvos aukštosiose ir vidurinėse mokyklose pradėta naudoti 10 balų skalė. atitikmenys: angl. mark vok. Zensur rus. отметка

Enciklopedinis edukologijos žodynas. 2007.

Игры ⚽ Поможем написать курсовую

Look at other dictionaries:

  • Zensur — bezeichnet: Zensur (Informationskontrolle), ein politisches Verfahren, um Inhalte zu kontrollieren Leistungsbeurteilung (Schule), die Maßnahme als solche Schulnote, (als Metonymie) für das Resultat der schulischen Leistungsbeurteilung Censur, ein …   Deutsch Wikipedia

  • Zensūr — (lat.), wörtlich Prüfung, Beurteilung eines Menschen und seiner Handlungsweise, daher auch das Urteil einer Prüfungsbehörde über die Kenntnisse und Leistungen eines Examinanden. Bei den Römern gab es eine Z. der Sitten durch eigens vom Staate… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zensur — Zensūr (lat.), Prüfung, Beurteilung; auch s.v.w. Kirchenstrafe, bei den Römern Amt des Zensors (s.d.). Die Bücher Z., eine Einrichtung, wonach alle Drucksachen vor der Veröffentlichung einem Zensor vorgelegt werden mußten und ohne dessen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zensur — Note; Schulnote; Beurteilung; Informationssperre; Verbot; Indizierung * * * Zen|sur [ts̮ɛn zu:ɐ̯], die; , en: 1. Note (2): jmdm. [in einer Prüfung, für eine Arbeit] eine gute Zensur geben; sie bekam im Zeugnis eine schlechte Zensur in Deutsch.… …   Universal-Lexikon

  • Zensur — Zen·su̲r die; , en; 1 nur Sg; das Zensieren (2) <etwas unterliegt der Zensur; eine (scharfe, strenge) Zensur ausüben; die Zensur einführen, aufheben, abschaffen; etwas der Zensur unterwerfen> || K: Briefzensur, Filmzensur, Postzensur,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Zensur — Es ist kein Zufall, daß immer da, wo der Geist als eine Gefahr angesehen wird, als erstes die Bücher verboten, die Zeitungen und Zeitschriften, Rundfunkmeldungen einer strengen Zensur ausgeliefert werden. «Heinrich Böll» Zensur ist die geheime… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Zensur — die Zensur, en (Mittelstufe) Note in der Schule Synonym: Schulnote Beispiel: Sie hat eine gute Zensur in Mathe bekommen. Kollokation: schlechte Zensuren haben die Zensur (Aufbaustufe) politisches Verfahren zur Kontrolle der Inhalte, die durch… …   Extremes Deutsch

  • Zensur — 1. Benotung, Bewertung, Prädikat, [Zeugnis]note. 2. Aufsicht, Beaufsichtigung, Kontrolle, Observation, Prüfung, Überwachung. * * * Zensur,die:1.〈ineinerNoteausgedrückteBewertung〉Note·Prädikat–2.⇨Aufsicht(1) Zensur… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Zensur — Zen|sur 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. 〈unz.; im antiken Rom〉 Amt des Zensors 2. 〈heute〉 staatl. Kontrolle von Kunstwerken u. Schriftstücken; die Briefe gehen durch die Zensur 3. 〈zählb.〉 Note, mit der eine Leistung beurteilt wird; gute, schlechte… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Zensur — Zen|sur die; , en <aus lat. censura »Prüfung, Beurteilung«>: 1. Amt des Zensors (1). 2. a) behördliche Kontrolle bzw. Überprüfung u. gegebenenfalls Verbot von Büchern, Filmen, Theaterstücken u. Ä., bes. hinsichtlich ihrer gesetzlichen od.… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zensur — zensieren »prüfen, beurteilen; bewerten, benoten«: Das Verb wurde im 16. Jh. aus lat. censere »begutachten, schätzen, taxieren, beurteilen« entlehnt. – Dazu stellt sich Zensur »behördliche Prüfung und Überwachung von Druckschriften; Bewertung… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”